Faszination Ethanol-Kamine

Thomas/ Oktober 8, 2018/ Blog, Ethanolkamine/ 0Kommentare

Es ist unglaublich, wie viel Stimmung und Luxus ein Ethanol-Kamin ausstrahlen kann. Ich war damals vom ersten Augenblick an fasziniert und habe aufgrund der Sicherheit und des Preises lange überlegt, ob ich mir einen kaufen soll oder nicht. Am Ende habe ich den Schritt gewagt und bin nach wie vor absolut begeistert.

Da man öfters hört, dass Ethanol-Kamine gefährlich sein können und die Preise nicht für Jedermann erschwinglich sind, wollte ich mit Hilfe dieser Seite meine persönlichen Eindrücke weitergeben.

Aufbau Ethanol-Kamine

Wie der Name „Ethanol-Kamin“ erahnen lässt, ist eines der Hauptkomponenten das besagte Ethanol. Aus Getreide, Kartoffeln und Rohzucker gewinnt man durch einen chemischen Prozess Alkohol, der komplett farblos und leicht entzündbar ist. Daher eignet er sich auch hervorragend für die Erzeugung einer Flamme.

Das Ethanol lagert hierbei in einer Brennwanne und wird in Form eines Gels oder einer Paste in Dosen in den Ethanol-Kamin eingesetzt. Durch das Verbrennen von Ethanol entsteht weder Ruß noch Rauch, weshalb kein Schornstein notwendig ist. Außerdem werden keine Zuleitungen für Strom oder Gas benötigt. Ein Ethanol-Kamin kann damit auf einfache Art und Weise auf nahezu jeden Platz im eigenen Heim gestellt werden.

Unterschiede zwischen Ethanol-Kaminen

Wenn man sich ein wenig zu dem Thema einliest, springen einem schnell die Begriffe „Bio-Ethanol-Kamine“ und „Gel-Kamine“ an.  Worin und ob ein großer Unterschied zwischen beiden Varianten besteht, erkläre ich euch in den nachfolgenden Abschnitten.

Bio Ethanol-Kamin

Nicht Jeder hat die Möglichkeit oder das Geld einen kompletten Kamin in die eigene Wohnung oder das eigene Haus einzubauen. Zusätzlich braucht das Holz auch wiederum Platz für die Lagerung und wohin mit der ganzen Asche, die beim Verbrennen des Holzes entsteht?

Viele suchen daher nach einer Möglichkeit die Stimmung eines Kamines in die eigenen vier Wände zu bekommen und das zu einem angemessenen Preis und mit geringem Aufwand.

Bio Ethanol-Kamine bringen genau das mit sich. Als Nahrung für die Flamme wird der chemische Stoff Bio-Ethanol verwendet.  Dieser wird in die dafür vorgesehenen Kammern des Kamins gefüllt und anschließend angezündet. Hierbei entwickelt der Kamin jedoch keine Wärme und Rauch, sodass er ohne Abluft nach draußen benutzt werden kann.

Gel Kamine

Wie auch die Ethanol-Kamine verwenden auch die Gel-Kamine Ethanol für das Erzeugen ihrer Flamme. Jedoch wird der chemische Stoff mit einem Verdickungsmittel versehen, was dazu führt, dass das Ethanol eine pastöse (gelartige) Form annimmt. Dieses Brenngel wird in die Brennkammern des Kamines gefüllt und angezündet. Der Kamin entwickelt, genau wie die Ethanol Kamine, keine Wärme und kommt daher auch ohne einen Abzug aus. Er dient ausschließlich dekorativen Zwecken.

Wärmeentwicklung

Trotz einer richtigen Flamme erzeugen Ethanol-Kamine keine Wärme. Das heißt, sie können nicht anstelle einer Heizung oder eines anderen Wärmekörpers eingesetzt werden. Die Wärme, die von der Flamme selbst erzeugt wird, ist minimal und hat nur einen sehr geringen Einfluss auf die Raumtemperatur.

 

Hierbei muss man sich jedoch im Klaren sein, dass bei einer richtigen Flamme stehts eine gewisse Brandgefahr besteht. Das heißt, dass nichts Brennbares direkt über dem Kamin hängen sollte und man leicht entflammbares Material lieber von der Flamme fernhält. Geht man gewissenhaft und ordnungsgemäß mit einem solchen Ethanol-Kamin um, ist die Gefahr eines Brandes wirklich minimal und nicht größer, als wenn man ein Teelicht aufstellt.

Fazit

Ein Ethanol-Kamin erfüllt einen rein dekorativen Zweck. Durch ihre fehlende Möglichkeit der Raumerwärmung, dienen sie auch nicht als Ersatz für eine Heizung. Wollen Sie einen Ethanol-Kamin aufstellen, brauchen sie daher nicht nach einem Anschluss für Strom Ausschau zu halten, da der Ethanol-Kamin komplett ohne Stromversorgung auskommt. Aus diesem Grund ist er frei im Raum beweglich und kann jederzeit ohne Probleme an einen anderen Ort gestellt werden.

Ethanol-Kamine eignen sich daher hervorragend als Stil- oder Dekoelement in den eigenen vier Wänden und werten das eigene Zuhause nochmal ein Stück auf.

Mehr Infos und nützliches Wissen zum Thema Ethanol-Kamine könnt ihr Euch HIER ansehen.

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*